Allgemeine Geschäftsbedingungen / Datenschutzerklärung

1. Allgemeines

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit meinen Kunden. Bei Auftragserteilung akzeptiert der Kunde die AGBs. Sie sind über die gesamte Dauer der Geschäftsbeziehung gültig. Modifizierte Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind für mich nur dann verbindlich, wenn ich diese ausdrücklich akzeptiere.

2. Auftragserteilung

Der Kunde erteilt die Aufträge schriftlich. Dazu ist der gewünschte Liefertermin anzugeben. Ein Auftrag gilt nur als erteilt, wenn er von mir schriftlich bestätigt worden ist. Es wird nicht für Verzögerungen oder Ausführungsmängel gehaftet, die durch eine unkorrekte oder unvollständige Übertragung des Quelltextes oder durch missverständliche oder falsche Formulierungen im Quelltext entstehen.

3. Bearbeitung des Auftrags

Sämtliche Aufträge werden mit größtmöglicher Sorgfalt fertiggestellt. Bei Unklarheiten im Quelltext behalte ich mir vor, den Kunden noch einmal zu konsultieren oder die Übersetzung nach bestem Wissen und Gewissen aufgrund des zu verstehenden Sinngehalts zu machen. Im Falle einer Übersetzung verpflichte ich mich dafür zu sorgen, dass eine Übersetzung ohne Kürzungen oder Zusätze erstellt wird. Jedoch kann ich gegebenenfalls Kommentare, Fußnoten etc. zum Verständnis des Textes in der Zielsprache einzufügen.

4. Ausführungen durch Dritte

Ich darf mich, sofern ich dies für zweckmäßig oder erforderlich erachte, Dritter bedienen. Dabei hafte ich nur für eine sorgfältige Auswahl.  Grundsätzlich besteht die Geschäftsverbindung nur zwischen dem Kunden und mir. Ein Kontakt zwischen dem Kunden und einem von mir eingesetzten Dritten bedarf meiner Einwilligung.

5. Übergabe des Auftrags und Reklamation

Erhebt der Kunde unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Auftrags keine Einwände in irgendeiner Form, gilt der Auftrag als akzeptiert. Mit der Genehmigung verzichtet der Kunde auf sämtliche Ansprüche, die ihm aufgrund möglicher Mängel zustehen könnten. Im Falle der Übersendung des Auftrags per Email, gilt als Zeitpunkt des Erhalts des Auftrags unser Absendedatum der Email. Die vorbezeichnete Frist beginnt mit Ablauf des Tages, an dem der Auftrag an den Kunden nachweisbar (z.B.Absendeprotokoll)  abgeschickt wurde. Bei Sendung des Auftrags per Post gilt er als zu dem Zeitpunkt zugegangen, an dem unter normalen Umständen mit dem Zugang zu rechnen ist. Ergänzend gelten die allgemeinen Regeln des BGB zur Fristberechnung.

Reklamiert der Kunde innerhalb der besagten 14-Tagesfrist einen objektiv existierenden erheblichen Mangel, so ist dieser Mangel so genau wie möglich schriftlich zu beschreiben und mir zunächst Gelegenheit zur Korrektion zu geben. Der Kunde hat mich ebenso zu informieren, innerhalb welcher Frist der Mangel beseitigt werden soll. Ich werde daraufhin die Mängelbeseitigung innerhalb der genannten Frist, sofern diese angemessen ist oder innerhalb einer angemessenen Frist veranlassen. Schlägt die erste Mängelbehebung fehl, habe ich das Recht, auf Basis der vom Kunden wiederum schriftlich so genau wie möglich beschriebenen Mängel, meine Bearbeitung nochmals zu korrigieren. Schlägt auch die zweite Mängelbehebung fehl, ist der Kunde nach seiner Wahl zur Senkung des vereinbarten Preises oder zum Auftragsrücktritt berechtigt.

6. Haftung

Ich verpflichte mich, den Auftrag so fertigzustellen, dass sie keine Mängel aufweist; unerhebliche Mängel bleiben außer Betracht.

Ich hafte in jedem Fall nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz. Die Haftung bei leichter Fahrlässigkeit tritt nur im Falle der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten ein. Regressansprüche bei Schadensersatzansprüchen Dritter sind ausdrücklich ausgeschlossen. Ich hafte nicht für Übersetzungsfehler, die vom Auftraggeber durch unrichtige, unvollständige oder unleserliche zur Verfügung gestellte Quelltexte verursacht werden. Die Haftung ist in jedem Fall der Höhe nach auf den Wert des betreffenden Auftrags begrenzt.

7. Lieferfristen

Lieferfristen gibt der Auftraggeber nach bestem Wissen an. Sie können immer nur voraussichtliche Termine sein. Eine Lieferung gilt als erfolgt, wenn der Auftrag nachweisbar an den Auftraggeber abgeschickt wurde. Ich kann von dem in der Auftragsbestätigung festgelegten Liefertermin abweichen, wenn der zu bearbeitende Text besondere Schwierigkeiten aufweist oder sonstige Gründe dazu Anlass geben.

8. Vergütung und Zahlungsbedingungen

Alle Preise und Angebote sind freibleibend. Die Preise verstehen sich in EURO, wenn nichts anderes vereinbart ist. Veröffentlichte Preislisten kann ich ohne Vorankündigung ändern. Abweichungen von zuvor veröffentlichten Preisen, Eilzuschläge oder zusätzliche Forderungen teile ich dem Kunden spätestens mit der Auftragsbestätigung mit.

Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Bei großen Aufträgen behalte ich mir das Recht vor, 50 % des Betrages im Voraus zu kassieren. Bei Zahlungsverzug werden Mahnkosten sowie Verzugszinsen in banküblicher Höhe berechnet. Übersteigt der Auftrag den Umfang und den Schwierigkeitsgrad den Vereinbarungen, die in der Auftragserteilung getroffen wurden oder werden Abgabetermine früher angesetzt als vereinbart, bin ich berechtigt, den Preis entsprechend der Zusatzarbeit höher anzusetzen.

9. Störung, höhere Gewalt, Schließung und Einschränkung des Betriebs, Netzwerk- und Serverfehler, Viren

Ich hafte nicht für Schäden, die durch Störung des Betriebs, insbesondere durch höhere Gewalt, z.B. Naturereignisse und Verkehrsstörungen, Netzwerk- und Serverfehler, etwaige andere Leitungs- und Übertragungsstörungen und sonstige von mir nicht zu vertretende Hindernisse entstanden sind. In solchen Ausnahmefällen bin ich berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Das gleiche gilt, wenn ich aus wichtigem Grunde meinen Betrieb für eine bestimmte Zeit ganz oder teilweise einstellen oder einschränken muss. Ich hafte ebenfalls nicht für Schäden, die durch Viren entstehen. Meine EDV (Netzwerke, Arbeitsstationen, Programme, Dateien, usw.) werden regelmäßig auf Viren überprüft. Bei der Lieferung von Dateien per E-mail ist der Kunde für eine endgültige Überprüfung der übertragenen Dateien und Texte zuständig. Diesbezügliche Schadensersatzansprüche können nicht akzeptiert werden.

10. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen, behalte ich mir das Eigentum an dem gelieferten Auftag sowie das Copyright an diesem vor. Bis dahin hat der Auftraggeber kein Nutzungsrecht.

11. Versand

Die Verschickung bzw. die elektronische Übertragung erfolgt auf Gefahr des Kunden. Für eine fehlerhafte oder schädliche Übertragung der Texte oder für deren Verlust, sowie für deren Beschädigung oder Verlust auf dem nicht elektronischen Transportwege hafte ich nicht.

12. Geheimnisschutz

Alle Texte werden vertraulich behandelt, und ich verpflichte mich, Stillschweigen über alle Tatsachen zu bewahren, die mir im Zusammenhang mit meiner Tätigkeit für den Auftraggeber bekannt werden.

14. Salvatorische Klausel

Sind einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. In diesem Falle richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.

Datenschutzerklärung

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist mir sehr wichtig. Der Schutz und die gesetzeskonforme Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist mir daher ein wichtiges Anliegen. Um Ihnen einen Überblick über die Nutzung Ihrer persönlichen Daten zu geben, möchte ich Sie hier über die Datenerhebung und Datenverwendung informieren.

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist:

 

Britta Ehlers-Diouf

Emilienstr. 61

45128 Essen

Deutschland

Telefon: +49 201 / 74 94 439

E-Mail: info@lapalabrita.com

 

Webseite:www.lapalabrita.com

 

(nachfolgend auch „ich“).

 

2. Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlagen und berechtigte Interessen, die von mir oder einem Dritten verfolgt werden, Empfänger oder Kategorien von Empfängern und Speicherdauer – Allgemeine Informationen

 

2.1 Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO und des BDSG sind Einzelangaben über sachliche oder persönliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Zu den im Rahmen dieses Onlineangebotes verarbeiteten personenbezogenen Daten der Nutzer gehören insbesondere

 

  • Ihr Name, Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer
  • die in Anspruch genommene Leistungen, Zahlungsinformationen (z.B. Bankverbindung),
  • Ihre Daten, die bei der Nutzung meiner Webseite und meines Onlineangebotes anfallen.

 

2.2 Zwecke der Verarbeitung

Ich erhebe und verwende personenbezogene Daten, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite und meiner Inhalte und zur Abwicklung Ihrer Anfrage oder Ihres Auftrags oder zur weiteren Leistungserbringung erforderlich ist, zur Beantwortung von Kontaktanfragen und Marketing sowie für etwaige Sicherheitsmaßnahmen.

 

2.3 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Nachfolgend teile ichn Ihnen gemäß Art. 13 DSGVO die Rechtsgrundlagen für die von mir vorgenommenen Datenverarbeitungen mit. Wenn die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht separat ausgewiesen ist, erfolgt die Verarbeitung zu einem oder mehrerer der nachfolgend genannten Zwecke auf Grundlage der jeweils genannten gesetzlichen Regelungen:

 

  • Erfüllung meiner Leistungen (insbesondere zur Vertragsabwicklung) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgt (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO),
  • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der ich unterliege (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO),
  • Wahrung meiner berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO),

 

oder, wenn Sie mir Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben, auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 f. DSGVO).

 

2.4 Weitergabe Ihrer Daten

Zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens und Ihrer Bestellungen kann es erforderlich sein, Ihre personenbezogenen Daten an Dritte, auch außerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), weiterzugeben.

 

Eine Weitergabe Ihrer Daten durch mich erfolgt in folgenden Fällen und auf Grundlage der jeweils genannten gesetzlichen Erlaubnis:

 

  • wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist; hiervon erfasst sind z.B. Datenübermittlungen an Übersetzer oder Texter und andere auftragsbezogenen Personen,
  • Sie in die Übermittlung Ihrer Daten eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO),
  • aufgrund meines berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO); hiervon umfasst sind z.B. Datenübermittlungen im Rahmen von Forderungsabtretungen oder an Auskunfteien zum Zwecke der Bonitätsprüfung und an Marketingpartner,
  • wenn die Übermittlung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der ich unterliege (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

 

Dritte, an die ich Ihre personenbezogenen Daten weitergebe, dürfen diese Daten nur zu den oben genannten Zwecken verwenden. Darüber hinaus sind sie verpflichtet, die Daten nur nach meinen Vorgaben sowie den einschlägigen Datenschutzgesetzen zu verarbeiten.

Sofern ich personenbezogene Daten an Empfänger in sog. „Drittländer“ übermittele, das heißt Länder außerhalb der EU oder des EWR, in denen nicht ohne weiteres von einem Datenschutzniveau ausgegangen werden kann, das dem in der EU vergleichbar ist und ich nicht aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung zur Übermittlung befugt sind, stellen ich sicher, dass in dem jeweiligen Drittland oder bei dem Empfänger in dem Drittland das erforderliche angemessene Datenschutzniveau gewährleistet ist. Dies kann sich insbesondere aus einem sog. „Angemessenheitsbeschluss“ der Europäischen Kommission ergeben, mit der ein angemessenes Datenschutzniveau für ein bestimmtes Drittland insgesamt festgestellt wird. Alternativ kann ich die Datenübermittlung auch auf die mit einem Empfänger vereinbarten sog. „EU-Standardvertragsklauseln“ oder – im Falle von Empfängern in den USA – auf die Einhaltung der Prinzipien des sog. „EU-US Privacy Shield“ stützen. Informationen zu den Teilnehmern des EU-US Privacy Shield finden Sie hier: www.privacyshield.gov/list; Informationen zu den EU Standardvertragsklauseln hier: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF und Informationen zu den Angemessenheitsbeschlüssen der Europäischen Kommission hier: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu/adequacy-protection-personal-data-non-eu-countries_en#dataprotectionincountriesoutsidetheeu. Weitere Informationen zu den geeigneten und angemessenen Garantien zur Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus stelle ich Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

2.5 Speicherdauer und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Ihre Daten speichere ich grundsätzlich nur so lange, wie es für den jeweiligen Zweck der Verarbeitung erforderlich ist. Ihre für den Zweck der Vertragsabwicklung erhobenen Daten speichere ich bis zum Ablauf der gesetzlichen bzw. möglicher vertraglicher Gewährleistungsrechte. Nach Ablauf dieser Frist bewahre ich die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf. Für diesen Zeitraum (regelmäßig zehn Jahre ab Vertragsschluss) werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung erneut verarbeitet. H

 

3. Datenverarbeitung zur Kontaktaufnahme mit uns und für den Kundensupport

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Kontakt zu mir aufzunehmen. Sie können mich per Telefon erreichen oder per E-Mail. Auf meiner Webseite stelle ich ferner ein Kontaktformular bereit. In diesem Zusammenhang erhebe ich Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer sowie die weiteren Informationen, die Sie mir übermitteln.

Ich verwende Ihre im Zusammenhang mit der Kontaktaufnahme an uns übermittelten Daten ausschließlich zu dem Zweck, Ihre Anfrage zu beantworten. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO (Vertragserfüllung und berechtigtes Interesse der Bearbeitung von Anfragen und sonstigen Anliegen). Ihre Daten werden nach der Bearbeitung Ihres Anliegens gelöscht, es sei denn, eine weitere Speicherung ist zur ordnungsgemäßen Beantwortung Ihres Anliegens erforderlich (z.B. zur Bearbeitung einer Kundenreklamation im Rahmen eines Auftrags, siehe hierzu Ziffer 4 (Datenverarbeitung zur Abwicklung Ihres Auftrags) oben).

4. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken

Neben der Verarbeitung Ihrer Daten, zur Abwicklung Ihres Auftrags über www.lapalabrita.com und zur Bearbeitung Ihrer Anfragen und sonstiger Anliegen nutze ich Ihre Daten nach Maßgabe der folgenden Ziffern auch, um mit Ihnen über Ihre Aufträge zu kommunizieren und Ihnen Produkte oder Dienstleistungen zu empfehlen, die Sie interessieren könnten.

6.5 Widerspruchsrecht

Gegen die Datenverwendung zu Werbezwecken können Sie jederzeit kostenfrei, für den jeweiligen Kommunikationskanal gesondert und mit Wirkung für die Zukunft Widerspruch einlegen. Hierfür genügt eine Mitteilung in Textform (E-Mail, Fax, Brief) an die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten.